Sonntag, 3. November 2019

quote of A.H. Causa on ARTISTIC PARTISANSHIP

Quote by art historian A. H. Causa
from a lecture held in Channel N°178 Art Space in Amsterdam on June 5. 2019 


Not long ago exhibition world, art schools and in art itself seemed to imply, that all forms of ideology might be criticized, examined and sometimes even dissected ironically. Obviously this is all over. No fictional open space is left for artists to operate sovereignly; What is left is the criticism of “the other ideology” which may strengthen the own positioning in a antipodal apparatus. Therefore for present and future the question arises how artistic partisanship will develop and what it means for art.


















Vor noch nicht langer Zeit, schien in Ausstellungsbetrieb, in Kunsthochschulen und wohl auch in der Kunst selbst der unausgesprochene Konsens zu bestehen, dass alle Formen von Ideologien von dort aus kritisiert, untersucht und überprüft und nicht selten auf ironische Art seziert werden konnten. Das ist offensichtlich vorbei. Es gibt diesen fiktiven offenen Raum nicht mehr, von dem aus Künstlerinnen und Künstler souverän agieren, sie können nur noch „die andere Ideologie” angreifen und beziehen dafür Position in der „eigenen“, die sich dadurch mehr und mehr manifestiert. Deshalb schliesst sich für Gegenwart und Zukunft die Frage an, wie sich künstlerische Parteinahme entwickeln wird und was diese für Kunst bedeuten wird..





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen